Nistkästen

Sie können zwischen Nistkästen mit Futterplattform oder Nistkästen ohne Futterplattform wählen.

Nistkästen mit Futterplattform:

Nistkästen ohne Futterplattform:

„DOHLE“

Die bunten Nistkästen sind in aufwendiger Handarbeit hergestellt. Sie sind nach Maßen gefertigt, die die verschiedenen Vögelarten für ihr Brutstätten benötigen. Das Material besteht aus Fichte und Seekiefer. Die Nistkästen sind vernagelt und wasserfest verleimt. Sie werden, um den Wettereinflüssen stand zu halten, zweimal mit umweltfreundlicher Acrylfarbe gestrichen.

Zur Befestigung an Bäumen oder Hauswänden wird eine Lasche an der Rückseite angebracht. Eine Schraube und ein Dübel für die Wand sowie ein Alluminiumnagel für den Baum sind im Lieferumfang enthalten. Zum Aufstellen im Garten kann auch ein 1,30 m langer Holzpfosten geliefert werden. Zur Reinigung der Nistkästen kann man das Dach abnehmen. Für einen festen Halt des Daches ist am oberen Rand doppelseitiges Klebeband angebracht.

Standardisiert beträgt der Durchmesser der Einflugöffnung des Nistkastens 32 mm, auf Wunsch sind jedoch auch andere Größe der Einflugöffnungen möglich. Die richtige Einflugöffnung entscheidet, ob die Vögel die Nistkästen annehmen.

25 – 28 mm Blaumeise, Haubenmeise, Tannenmeise, Sumpfmeise
32 – 35 mm Kohlmeise, Kleiber, Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz, Haus- und Feldsperling sowie kleinere Meisenarten
45 mm Star

Wo sollte ihr Nistkasten am besten hängen?

Wichtig ist, dass Sie ein ruhiges Plätzchen aussuchen, das für Katzen und andere Nesträuber nicht zugänglich ist. Achten Sie darauf, dass der Nistkasten an Wind-, Regen- und Sonnengeschützter Stelle angebracht wird. Richten Sie die Einflugöffnung nach Norden, Nordosten oder Osten aus. Achten Sie bitte darauf dass der Nistkasten tagsüber nicht in der prallen Sonne hängt. Auch sollte ein freier Anflug ohne Hindernisse gewährleistet sein. Wenn Sie ihren Nistkasten in der Nähe von Gebüschen aufhängen, helfen Sie jungen Vögeln, wenn diese ihre ersten Flugversuche machen. Äste und Zweige bieten gute Start- und Landemöglichkeiten. Wenn ihr Nistkasten zwei Brutphasen nicht bewohnt wurde, empfehlen wir, den Nistkasten an einen anderen Platz zu hängen. Grundsätzlich ist die Form eines Nistkasten eher nicht von Bedeutung. Sollte der Nistkasten für einen bestimmten Vogel zu groß sein , polstern die Tiere ihre Behausung durch Zweige und Federn aus.